Karriere angestupst - die BKA über die Zirkusschule

Karriere angestupst

von Céline Graf

Die Hauptstadt bekommt ihr erstes Zirkushaus: Am neuen Standort im Rossfeld lädt die Zirkusschule Bern zum Eröffnungsfest.

Die Zirkusschule Bern unterrichtet rund 170 Schülerinnen und Schüler und hat auch schon internationale Karrieren in der Manege angestupst. Nun startet sie mit einem ausgebauten Angebot in den Sommer. Dazu gehören ein Quartiercafé mit Zirkusbibliothek, ein Zirkus-Fitnesskurs für Erwachsene, die ihre Kinder in den Unterricht bringen, eine Familiendisco sowie ein Sieben- statt Vier-Tage-­Kursprogramm für die jungen Clowns, Akrobatinnen und Jongleure.
Möglich macht dies der neue Standort an der Reichenbachstrasse im Rossfeld. Der Verein Zirkusschule Bern darf die Turnhalle und Büros des ehemaligen Bildungszentrums Pflege für circa eineinhalb Jahre zwischennutzen. Ab 2020 baut die Stadt dort eine neue Wohnsiedlung, weshalb die Suche nach einer definitiven Bleibe weitergeht.

Zirkus ist Teamwork

Erst einmal aber wird die Eröffnung von Berns erstem Zirkushaus gefeiert – mit Schülervorführungen und einer Show des Zauberers Magic Hene. Bis zum 30. Juni laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Das neue Kursmaterial, für das via Crowdfunding 11 000 Franken gespendet worden sind, und die bisherige Einrichtung werden hergeschafft. An der Hallendecke wird zudem eine Hängekonstruktion installiert. Viel Arbeit bis zur letzten Minute, aber «mit einem Team, das zusammenhält, klappt es am Schluss immer irgendwie», sagt Direktorin Tania Steiner. «So läuft das im Zirkus.»

https://bka.ch/artikel/buehne/karriere-angestupst

Karriere angestupst

von Céline Graf

Die Hauptstadt bekommt ihr erstes Zirkushaus: Am neuen Standort im Rossfeld lädt die Zirkusschule Bern zum Eröffnungsfest.

Die Zirkusschule Bern unterrichtet rund 170 Schülerinnen und Schüler und hat auch schon internationale Karrieren in der Manege angestupst. Nun startet sie mit einem ausgebauten Angebot in den Sommer. Dazu gehören ein Quartiercafé mit Zirkusbibliothek, ein Zirkus-Fitnesskurs für Erwachsene, die ihre Kinder in den Unterricht bringen, eine Familiendisco sowie ein Sieben- statt Vier-Tage-­Kursprogramm für die jungen Clowns, Akrobatinnen und Jongleure.
Möglich macht dies der neue Standort an der Reichenbachstrasse im Rossfeld. Der Verein Zirkusschule Bern darf die Turnhalle und Büros des ehemaligen Bildungszentrums Pflege für circa eineinhalb Jahre zwischennutzen. Ab 2020 baut die Stadt dort eine neue Wohnsiedlung, weshalb die Suche nach einer definitiven Bleibe weitergeht.

Zirkus ist Teamwork

Erst einmal aber wird die Eröffnung von Berns erstem Zirkushaus gefeiert – mit Schülervorführungen und einer Show des Zauberers Magic Hene. Bis zum 30. Juni laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Das neue Kursmaterial, für das via Crowdfunding 11 000 Franken gespendet worden sind, und die bisherige Einrichtung werden hergeschafft. An der Hallendecke wird zudem eine Hängekonstruktion installiert. Viel Arbeit bis zur letzten Minute, aber «mit einem Team, das zusammenhält, klappt es am Schluss immer irgendwie», sagt Direktorin Tania Steiner. «So läuft das im Zirkus.»

https://bka.ch/artikel/buehne/karriere-angestupst